NPD-Infostand in HGW blockiert

Nachdem die NPD heute morgen schon in der Greifswalder Innenstadt am Fischmarkt ihre Stand aufgebaut hatte und dieser erfolgreich behindert wurde, stand sie heute nachmittag im Plattenbauviertel Schönwalde II. Neben der örtlichen Dönerbude wollten die Nazis Infomaterial verteilen. Warum eigentlich? Zur Kommunalwahl treten sie in Greifswald schließlich nicht an. Vielleicht ein „Hallo, uns gibt es auch noch“?

NPD-Infostand in Schönwalde II/Greifswald am 15. April 2009
NPD-Infostand in Schönwalde II/Greifswald am 15. April 2009

Kleine Missgeschicke waren durch den stürmischen Wind vorprogrammiert. Flyer, Deutsche Stimme, Pavillon und der NPD-Sonnenschirm litten unter den Böen. Der Schirm flog dann auch in den Schoß der Dönerbudenbesitzer, die neben diesem in ihren Gartenstühlen sassen. War das gar ein geplanter Angriff gegen Menschen mit Migrationshintergrund?

Das folgende Video des Fleischervorstadt-Blogs zeigt den NPD-Infostand heute morgen.

Schön, dass in Greifwald soviel Farbe gegen Rechts gezeigt wird und sogar ein Anti-Nazi-Programm in einem Problemstadtteil wie Schönwalde funktioniert, in dem ich die letzten Tage innerhalb von wenigen Minuten immer irgendwo einen Nazis gesehen habe.

12 Kommentare


    1. Ja! Zwischen 20 und 30 (oder mehr) Personen waren immer vor Ort, auch wenn es gegen Ende etwas leer wurde. Sogar Herr Steiger von den Grünen war da. Trotzdem haben sich einige Passanten durchaus gern, wie es schien, informieren lassen. Die Nazis waren aber von dem Vormittag und der vielen Sonne wohl leicht gereizt und fingen irgendwann an rumzuschubsen, bis die Polizei, die sich bis dahin im Hintergrund hielt, einschritt. Danach standen die Herren und Damen nur noch passiv in ihrem Pavillon.

      Antworten

  1. noch eins:

    das war mal n bilderbuchbeispiel für sinnvolles trackbacking… thumbs up!

    Antworten

  2. Ihr seit ja mal voll die Idioten, das Video was bei YT on war da habt ihr sogar nicht auf Kinder zurück geschaut!
    Und wenn ihr schon mal Gesicht zeigen wollt dann hört auf eure Bilder zu bearbeiten!!

    Das wird noch folgen haben Kinder da so zu veröffentlich ob links oder rechts die haben einfach nix in den Filmatrial zutun!
    Und richtige infos habt ihr auch nicht wegen die Namen die da genannt werden auf der HGW Affa seite!! löl

    Kleaske wir bekommen dich!!!

    Antworten

    1. Ähm…ich musste deine Formulierungen leider öfter lesen, um jedes Wort und den Zusammenhang zu verstehen.

      Also du bemängelst, dass im Video Kinder zu sehen waren und das gegen deren Persönlichkeitsrechte und das Recht am eigenen Bild verstösst? Die Erziehungsberechtigten hätten eine schriftliche Einverständniserklärung abgeben müssen. Ich hab das Video nur zweimal angesehen und kann mich nicht mehr an Bilder von Kindern erinnern. Wenn dies der Fall war, ist diese Veröffentlichung grenzwertig. Der rechtliche Profi bin ich aber nicht und will deswegen garnicht weiter darüber urteilen.

      Die Sache mit dem unkenntlich machen der Gesichter der Demonstranten beruht einfach darauf, dass mit Lutz Giessen ein mehrfach vorbestrafter Gewalttäter am NPD-Stand war, und es eindeutige Einschüchterungsversuche gab. Gesicht zeigen ist gut, aber es muss ja nicht unbedingt dokumentiert werden, wer bei dabei war, um so den Neonazis eine Vorlage zu liefern, wen sie nicht nur einschüchtern, sondern auch mal einen Hausbesuch abstatten sollten.

      Über welche Namen brauchst du denn noch Infos?

      Wer ist Kleaske?

      Antworten

    2. So, nachdem das Video wieder online ist, hab ich es mir nochmal genauer angesehen und nur in Sekunde 32/33 ein Kind entdeckt. Dies ist aber so unkenntlich und steht verdächtig nahe an der blonden Frau vom NPD-Stand. Nicht, dass ich da Verwandschaftsverhältnisse unterstellen will. Aber es macht einen schon stutzig, wenn mit diesen Argumenten das Video und die Aktion an sich versucht wird zu diskreditieren.

      Antworten



    1. Wieder gelöscht, wegen Verstössen gegen bla. Da hat jemand was gegen das Video. Das sollte aber nochmal neu hochgeladen werden. Evt. über Fleischervorstadt zu finden.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.