Das ist die Babylon-Berlin-Hymne

Die Serie Babylon Berlin schlägt beim Publikum ein – und alle Welt fragt sich nun:  „Was ist das für ein Song im zweiten Teil der Serie?“ Ein antreibender Takt und die Kombination aus Klavier, Percussions und Bläsern klopfen an die Ekstasetür des Gehirns. Im ledernen Frack, mit Zylinder auf dem Kopf und mit Schnurrbart betritt die androgyne Sängerin Nikoros (alias die sowjetische Spionin Swetlana) die Bühne und das Spektakel nimmt seinen Lauf. 

Was dann folgt, bezeichnet David Denk in der Süddeutschen als hypnotischen Neo-Chanson. „Zu Asche, zu Staub“ heißt das Lied von Nikoros, die von Severija Janušauskaitė gespielt wird. Damit scheint der Titelsong des Soundtracks zur Serie beziehungsweise die Babylon-Berlin-Hymne festzustehen.

In der ARD wird Babylon Berlin voraussichtlich erst Ende 2018 zu sehen sein. Zuvor läuft die Serie nur im Pay-TV.

Foto: Shayne House auf Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.