Intern: Statistik Dezember 2011

Viele Leserinnen und Leser fragen sich, was es wohl an Zeit kostet, einen Blog zu betreiben oder wie hoch die Einnahmen durch Werbung sind und was es für Ausgaben gibt. Seit August 2010 veröffentliche ich hier Monat für Monat Zahlen zu meiner Website und dem Blog. Die Statistik soll Transparenz nach außen schaffen, sowie mir einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen geben. In Klammern werden die gerundeten Veränderungen gegenüber dem Vormonat dargestellt. Die Statistiken werden erst nach dem Zehnten eines Monats veröffentlicht, da erst dann alle benötigten Daten vorliegen.

STATISTIK KOMPLETTE WEBSITE

Hier gibt es einen groben Überblick über die Performance der Gesamtwebsite.

Besuche

  • Besuche: 20.072 (+44,8%) – durchschnittlich 647,48 pro Tag (+40,1%)
  • Seitenaufrufe: 28.685 (+42,8%)
  • 1,43 Seiten/Besuch (-1,4%)
  • Absprungrate: 78,12 Prozent (-0,1 Prozentpunkte)
  • durchschnittliche Besuchszeit: 00:01:25 (- 16 Sekunden)
  • neue Besuche: 67,9 Prozent (-5,7 Prozentpunkte)

Einnahmen

  • AdScale: 2,74 Euro (+33%)
  • AdSense: 9,72 Euro (+24,8%)
  • Amazon Partnerprogramm: 0,39 Euro (+ alles)
  • Contaxe: 0,86 Euro (+115%)
  • Direktvermarktung: 144,63 Euro (+38,2%)
  • Flattr: 7,01 Euro (+404,3% )
  • Goviral Network: 2,86 Euro (+33,6%)
  • Usemax: 7,37 Euro (+60,9%)
  • Gesamt: 175,58 Euro (+42,8%)

Ausgaben

  • Domain: 0,50 Euro
  • Webhosting: 1,25 Euro
  • Smartphone: 399,00 Euro
  • Versicherungsschutz für das Smartphone: 90,00 Euro
  • Fahrtkosten zur Kreistagssitzung in Pasewalk: 5,00 Euro
  • Gesamt: 495,75 Euro

Die hohen Investitionskosten in ein internetfähiges Smartphone übersteigen die Einnahmen des Monats deutlich, so dass ein Verlust von 324,17 Euro für Dezember entstanden ist. Über das Jahr gesehen werden diese Ausgaben aber durch die Einnahmen gedeckt. Das Smartphone habe ich gekauft, um auch mobil berichten zu können, für den privaten Gebrauch würde mir ein normales Handy voll ausreichen.

Update/Nachtrag 12.01.2012:

Wie Manfred Peters im Kommentar richtig anmerkte wird das Smartphone abgeschrieben. Da es als ein geringwertiges Wirtschaftsgut zählt und diese genau fünf Jahre abgeschrieben werden, wird also für jedes Jahr ein Abschreibungsbetrag von 79,80 Euro fällig. 2011 ist um und der Betrag lässt sich nicht mehr auf die Monate verteilen. Der Versicherungsschutz besteht für 24 Monate. Auch dieser lässt sich für einen einzelne Monat ausrechnen. Somit würden die Ausgaben für Dezember 2011 aus betriebswirtschaftlicher Sicht so aussehen, auch wenn eigentlich der oben genannte Betrag von 495,75 Euro angefallen ist:

  • Domain: 0,50 Euro
  • Webhosting: 1,25 Euro
  • 1. Jahr Abschreibung Smartphone: 79,80 Euro
  • 1 Monat Versicherungsschutz für das Smartphone: 3,75 Euro
  • Fahrtkosten zur Kreistagssitzung in Pasewalk: 5,00 Euro
  • Gesamt: 90,30 Euro

Arbeitsaufwand

Fast zwei Stunden pro Tag – insgesamt 58 Stunden im gesamten Monat – habe ich für die Arbeit am Blog aufgewandt. Heraus kommt ein rechnerischer Stundenlohn vor Abzug der Ausgaben von 3,03 Euro pro Stunde.

Flattr

Im Dezember 2011 gab es 11 Klicks mit Flattr und damit vier mehr als im November. Der durchschnittliche Klick war 0,64 Euro wert. Die meisten Klicks gab es hierfür:

STATISTIK NUR BLOG

Hier wird nur das erfasst, was */blog/* in der Domain stehen hat.

Besuche

  • Besuche: 16.060 (+68,4%) – durchschnittlich 518,06 pro Tag (+63%)
  • Seitenaufrufe: 21.427 (+69,3%)
  • 1,33 Seiten/Besuch (+/- 0%)
  • Absprungrate: 82,03 Prozent (-1,36 Prozentpunkte)
  • durchschnittliche Besuchszeit: 00:01:18 (-22 Sekunden)
  • neue Besuche: 65,27 Prozent (-5,78 Prozentpunkte)

Besucherzahlen im Blog von 12/2010 bis 12/2011

Herkunft Top 5

  • 80,81 Prozent aus Deutschland (davon aus: Greifswald 15,91 Prozent, Berlin 13,4 Prozent, Rostock 7,48 Prozent, Hamburg 4,74 Prozent, München 3,09 Prozent)
  • 4,28 Prozent aus Österreich
  • 2,54 Prozent aus der Schweiz
  • 2,1 Prozent aus den USA
  • 1,16 Prozent aus Großbritannien

Beliebteste Seiten Top 5

Suchanfragen Top 5

  • daburna – 186 Suchanfragen
  • Facebook Beziehung ebay – 175 Suchanfragen
  • ebay Facebook Beziehung – 85 Suchanfragen
  • Barbra Streisand – 72 Suchanfragen
  • [(not provided) – 64 Suchanfragen]
  • Barbra Streisand eigener Name eingeben – 59 Suchanfragen

Seitdem die aus Datenschutzsicht sicherere encryoted Suche von Google benutzt wird, kommt es vor, dass (not provided) statt eines Suchwortes in den Logfiles steht.

Zugriffsquellen Top 5

  • Direktzugriffe – 41,81 Prozent
  • Google Suche (google / organic) – 28,09 Prozent
  • Facebook – 14,94 Prozent
  • t.co – 2,37 Prozent
  • Google.de / referral – 1,87 Prozent

Feedabos

  • durchschnittlich 130,9 pro Tag (-5,6%)
  • bester Tag: 06.12.2011 mit 177 Abos
  • schlechtester Tag: 10.12.2011 mit 86 Abos

Facebook Fans am Ende des Monats: 206 (+26 Fans)

Wikio ebuzzing-Ranking

Die Plattform Wikio, inzwischen umbenannt (oder geschluckt?) in ebuzzing, die aktuelle Meldungen aus Medien und Blogs zusammenstellt, veröffentlicht jeden Monat ein Blog-Ranking. Dies geht nach Anzahl und dem Gewicht der Links ab, die von anderen Blogs eingehen. Im Dezember 2011 lag mein Blog bei ebuzzing auf Platz 472, 12 Plätze niedriger als noch im November. Wie andere Blogs aus Mecklenburg-Vorpommern abschneiden, ist bei world wide Brandenburg zu lesen.

DANKE!

Ein großes Danke an alle LeserInnen, FlattrnutzerInnen, Fans und Werbekunden!!! Ohne euch würde das hier viel weniger Spaß machen.

5 Kommentare


    1. In meiner Abrechnung für das Finanzamt steht diese Investition unter geringwertigen Wirtschaftsgütern und wird über fünf Jahre abgeschrieben. Hier in der Statistik wollte ich das jetzt nicht machen, auch wenn es nach marktwirtschaftlicher Abrechnungssitte wohl korrekt wäre.

      Antworten

      1. … und die Versicherungskosten müssen wohl durch 12 geteilt werden, denn der angegebene Betrag bezieht sich m. E. auf das ganze Versicherungsjahr! 7,5 € statt 90 € – die Bilanz wird immer besser und ich hier zum Erbsenzähler 😉


      2. …teilen Sie die lieber durch 24, da die Versicherung zwei Jahre läuft. Sind dann also nur 3,75 € pro Monat. Ich reiche das gleich noch mal als Korrektur nach.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.