Hotspot Island: Video vom Vulkanausbruch

Island SatellitenfotoEiner der Hotspots der Erde ist Island. Hier steigt Magma aus dem Inneren der Erde auf und tritt an die Erdoberfläche. Daher gibt es auf Island viele Vulkane und heiße Quellen. Die komplette Insel entstand durch Vulkanausbrüche.

Und noch immer brechen dort regelmäßig Vulkane aus. Unter meterdickem Eis schlummern Vulkane und werden teilweise durch den hohen Gegendruck des Eises daran gehindert auszubrechen. Durch den Klimawandel abschmelzende Gletscher haben hier doppelte Sprengkraft, da das empfindliche Gleichgewicht gestört werden könnte und es zu neuen großen Ausbrüchen kommen könnte.

Kommt es dann zu einem neuen Ausbruch birgt das neben der heißen Lava und der Aschewolke noch weitere Gefahren. Die Lava kann riesige Eismassen schmelzen und so für Überschwemmungen sorgen.

Am frühen Sonntagmorgen brach im Süden Islands ein Vulkan im Gebiet des Eyjafjallajökull-Gletschers, dem fünftgrößten Gletscher auf der Insel aus. Eine Spalte im Boden spuckt nun Feuer, Lava und Rauch. Nahegelegende Orte wurden evakuiert. Von Schäden ist bisher nichts bekannt. Die Bilder und Videos sind allerdings eindrucksvoll und zeigen, wie mächtig die Kräfte der Natur sein können.

Ein vom Hubschrauber aus aufgenommenes Video dokumentiert diesen Ausbruch.

Foto: NASA, gemeinfrei

5 Kommentare




  1. Na los, Flugticket kaufen und live anschauen – Icelandair verkauft nun Bustransfer direkt zum Lavastrom mit den Flugtickets auf der Homepage.
    Unbedingt Handbuch mitnehmen:

    Lothar Fritsch: Vulkane erleben, 1. Auflage 2005, OutdoorHandbuch Band 176, Basiswissen für draussen, Conrad Stein Verlag, EUR 7,90 / sfr 14,60, ca. 115 Seiten, ca. 15 s/w Abb., Format 16,5 x 11,5 cm, ISBN 3-89392-576-7

    http://www.lotharfritsch.de/Vulkane/VulkaneErleben/index.html

    Antworten

    1. Ich lass diese Werbung mit den entsprechenden Links mal stehen, auch wenn ich gegen kommerzielle Werbung in Kommentaren bin. Wenn Sie hier Werbung buchen möchten, schreiben Sie mir eine Mail und wir können das sicher arrangieren. Im Übrigen bringen die Links in Kommenatren kein besseres Ranking, da hier nofollow aktiviert ist.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.