Polizeikontrollen, da bebt der Mittelfinger

Aus der aktuellen Pressemitteilung der Stadt:

Zu einer sträflichen Unsitte sei es jedoch geworden, dass die Kontrollen der Polizei per Twitter verbreitet würden und somit oft nach kurzer Zeit unwirksam seien. „Doch wir lassen nicht locker, wir kontrollieren weiter um Unfälle, zu vermeiden.“

Da bebt mein Mittelfinger. Ey, wieso gibt es in der Anklamer-Strasse eine Benutzungspflicht? Der Radweg ist in beiden Richtungen unter aller Sau und zumindest aus Richtung Stadt ab Hans-Beimler-Str. nicht benutzbar, wenn es in der letzten Woche geregnet hat.

Und wieso ist der verkackte Weihnachtsmarkt wieder so aufgebaut, dass es unmöglich ist, diesen am Mühlentor zu passieren? Vor der Mensa am Schiesswall blockiert dann noch der normale Markt zusätzlich alle Stellplätze. Das Riesenrad vor der alten Post versperrt die Durchfahrt Richtung Domstrasse.

Die gehetzten Studierenden sind dann leider nicht sehr rücksichtsvoll, aber hey, wer hat denn das Problem dort aufgebaut??? Kontrolliert soviel ihr wollt, die Probleme sind nicht die Radfahrer, zumindest der Großteil davon ist s nicht.

Garnieren möchte ich diese Worte mit zwei Videos. KRS One aus NYC und NTM aus Frankreich.

Die GEMA verbietet uns ja leider einige Original-Videos bei Youtube nicht zu sehen, daher kommt das Video von NTM nur von einem Konzert mit schlechter Tonquali.

13 Kommentare


  1. den wall könnte man noch benutzen

    aber das erste video ist geil 😉

    Antworten

  2. Boah, da hab ich euch den Burner schlechthin vorenthalten. Looptroop mit „Long arm of the law“. Fettes Lowbudget Video.

    Antworten

      1. Tja, damals war das noch nicht bei den ganzen 13jährigen Tussis in und auch die jungen Neonazis haben das nicht getragen. Palituch hieß noch politisch links.


      2. Immortal Technique – immer sehr fett!

        Böses Video! Aber gerade heute ist es wichtig zu zeigen, dass nicht nur gegen Polizei Gewalt ausgeht (wie heute Nacht durch vermeintliche Linksextremisten oder Autonome), sondern auch vielfach Gewalt von Polizisten. Aber um es klar zustellen, ich verurteile jegliche Gewalt!


  3. Unsitte? Blitzermeldungen gibt es seit langem im Radio und keiner regt sich drüber auf. Am Mühlentor und dem Markt ist momentan echt kaum ein Durchkommen. Wenn es endlich einen echten Weihnachtsmarkt statt diesem Rummel gäbe könnten die Rummel-Attribute wegbleiben und es wäre genug Platz vorhanden, von der verminderten akkustischen Luftverschmutzung mal ganz abgesehen.

    Antworten

    1. Sehr schön auch, wie Polizeikommissar Eichler im webmoritz sagt:

      Darum sage er den Radfahrern bei Kontrollen auch stets: “Sagen Sie weiter, dass wir kontrollieren!”

      Das widerspricht sich doch alles.

      Und wie soll man bei Bauarbeiten am Wall und dem bekloppten Weihnachtsmarkt als Radfahrer noch durch die Stadt kommen?

      Antworten

  4. an der anklamer wurde gestern übrigens in einer tag und nebelaktion ein teil des weges am penny neugepflastert. wenn auch eher schlecht (hält vielleicht nen jahr), aber immerhin. damit sind 2-3 der mörderpfützen weg. nu die löcher an den einfahrten bleiben, da einfahrten von den grundstücksbesitzern gemacht werden müssen…

    Antworten

    1. Ich hatte heute den Fotoapparat in der Jacke und wollte diese mördermässigen Pfützen fotografieren, leider waren sie fast ausgetrocknet. Dabei sah ich auch diesen stümperhaft angelegten neuen Weg. Ist ja mal echt ein Meisterwerk deutscher Handwerskunst.

      Antworten

      1. das haben die auch innerhalb eines halben tages „hingezaubert“…



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.