Nachlese Medien-/Bloggerstammtisch Nr. 4

Zum zweiten Mal in diesem Jahr fand gestern im Cafe Koeppen der Medien-/Bloggerstammtisch Greifswald statt. Wie der erste Stammtisch Ende Oktober war auch diesmal die Resonanz ziemlich hoch und einige neue Gesichter waren dabei. Neben den Greifswalder Blogs und Websites Fleischervorstadt-Blog, Endlich Wochenende, Frank´n´Run, 49 Suns, Kulturmodul, webMoritz, und Wasser-Prawda.de kamen auch zwei Gäste aus Neubrandenburg (Notizn und RundumGenuss). Der Ostseeblog guckte leider nur ganz kurz vorbei. Außerdem kamen gegen Ende der Veranstaltung Sebastian Jabbusch (ehemaliger Webmoritz-Chefredakteur) und der StuPa-Präsident Korbinian Geiger vorbei. So waren am Abend insgesamt 13 Medieninteressierte anwesend.

Medienstammtisch Greifswald im Cafe Koeppen Dez. 2009
Medienstammtisch Greifswald im Cafe Koeppen Dez. 2009. Foto: Gabriel Kords

Bis mindestens 23 Uhr wurde vorgestellt, berichtet, technische Probleme besprochen (der WebMoritz war temporär offline) oder den Geschichten eines ehemaligen Mitglieds des Studierendenmagazins „Crash“ (Vorgänger des Moritz Magazins) gelauscht.

Die schon letztes Mal während des Treffens bekannt gemachte Seite webgreif wurde verbessert und listet nun neue Beiträge von den Greifswalder Blogs auf.

Meiner Meinung nach war auch dieser Abend wieder ein voller Erfolg. Besonders schön auch, der regionale Austausch mit den „Kollegen“ aus Neubrandenburg.

Im Januar 2010 wird dann ein weiterer Stammtisch stattfinden, die Terminabsprache erfolgt wieder hier über eine Umfrage. Wahrscheinlich findet es wieder im Cafe Koeppen statt.

6 Kommentare


  1. Es war wirklich ein gelungener Abend. Da stört es heute auch nicht weiter, dass ich dank des geringen Schlafpensums heute etwas neben der Spur bin.
    Sehr schön war auch, mal die Greifswalder „Kollegen“ von Angesicht zu Angesicht zu erleben.
    Nicht fehlen darf dabei die Einladung an die Hansestädter, auch mal zum Neubrandenburger Stammtisch (freitags, 19 Uhr) zu kommen.

    Antworten

  2. Hat Spaß gemacht gestern Abend. Hier meine Bitte – wenn Euch irgendwo wirklich gute Musik durch die Ohren tönt – schreibt mir doch ne Rezension oder reicht den Tipp an mich weiter…

    Antworten

  3. Jau, war sehr witzig und interessant. Nächstes Mal bitte wieder mehr Frauenanteil 😉

    Nathan, ich höre *nur* gute Musik!

    Antworten

    1. Ne bisher nicht. Ich werd diese Woche noch eine neue Umfrage starten, wann wir uns wieder treffen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.