Erste Greifswalder Fahrradstraße

Klein, aber fein fängt die Stadt Greifswald an und macht ab morgen, 04. Juni, die Strecke entlang der Robert-Blum-Straße – Petershagen-Allee bis hin zum neuen Campus zu einer Fahrradstraße. Was ist das besondere an einer Fahrradstraße? Radfahrende haben vorrang, Autos sind also untergordnet und die Radfahrenden dürfen sogar nebeneinander fahren.

Dieses Konzept hinkt der Entwicklung hinterher, denn in der Realität wird diese Strecke schon von den Radfahrenden so genutzt. Natürlich ist es gut, dass das Verhalten nun auch gesetzlich legitimiert wird, doch wirklich innovativ ist die Einrichtung der Fahrradstraße nicht. Dennoch ist es ein erster und wichtiger Schritt, um die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten.

Um die Einrichtung der Fahrradstraße gebührend zu feiern, findet morgen um 17 Uhr ein Fahrradkorso entlang der Strecke statt. Am Mühlentor geht es los.

Wer sich weiter zu dem Thema informieren will, kann sich das interessante Konzept der Jusos für eine Fahrradmagistrale für Greifswald durchlesen.

5 Kommentare





  1. Die Leute sollen keine Fahrräder (wie Licht, Reifen, Bremsen) und Sachen kaputt machen und nichts stehlen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.