Mitarbeit an Greifswalder Verkehrsbefragung

Meine Kommilitonen und ich hacken seit einigen Wochen im Auftrag der Uni auf unseren Tastaturen rum und geben die Antworten zur Greifswalder Verkehrsbefragung ein. Im Mai gingen Fragebögen an 2.500 zufällig ausgewählte Haushalte raus. 520 der Angeschriebenen antworteten und lieferten so Antworten von 1.069 Personen.

Nun hat unsere Seminarleiterin Frau Dr. Bördlein die ersten Zwischenergebnisse veröffentlicht. Sie finden sich in der heutigen Ausgabe des Stadtblattes und exklusiv im webMoritz.

Mein persönlicher Anteil an der Erhebung besteht daraus, die Start- und Endpunkte der Wege mit Hilfe von Google Maps (!) einzugeben und so die Entfernung rauszubekommen, sowie dann die Wegestrecken mit Google Earth (!!) abzuspeichern, diese Wegestrecken (KMZ-Dateien) dann in ein anderes Format (Shape-Dateien) umzuwandeln, was zur Zeit noch einige Probleme bereitet und daraus dann mit ArcGIS ein paar schöne Karten zu basteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.