Linksammlung KW 32/2012

TwitterFacebookGoogle+ & Co. alles Soziale Netzwerke, bei denen ich auch Links teile. Links, die ich lesenswert finde, die dann aber nie hier landen und somit nur einem begrenzten Kreis zur Verfügung stehen. Dem soll durch diese Linksammlung entgegengewirkt werden. Hier werden nach Kalenderwochen sortiert alle, von mir geteilten Links, gesammelt präsentiert. Dies ist die Linksammlung für die KW 32 vom 06. bis 12. August 2012.

Zeitungslese
Statt einem Haufen Bücher und Zeitschriften umfasst diese Sammlung interessanter Nachrichten nur Links. Foto: Katharina Bregulla

Aus dem Leben

  • Der Fang ihres Lebens: Sonntagnacht um 1 brachte mir meine Katze ihren Jagderfolg ins Schlafzimmer. Sie hatte auf dem Balkon eine Mücken- oder Zwergfledermaus gefangen. Das Tier konnte entwischen und in meinen Hausschuh fliehen, so dass ich sie am nächsten Tag beim Tierarzt vorbeibringen konnte. Der hat sie in die Krankenstation aufgenommen und sie inzwischen hoffentlich wieder frei gelassen.
Fledermaus
Verletzte Fledermaus. Foto: Oliver Wunder

Geowissenschaften

Greifswald & Region

  • 2000 protestieren gegen rechtsextremes „Pressefest“: Mehr als 2.000 Menschen kamen bei den Protesten gegen Neonazis und NPD am vergangenen Samstag in Pasewalk zusammen.
  • Kein Mitleid mit Drygalla: „Nadja Drygalla verließ wegen ihres Freundes, einem ehemaligen NPD-Mitglied, die Olympischen Spiele. Viele empfinden Mitleid mit der 23-Jährigen – und vergessen wer die effektivsten Helfer der Neonazis sind: die Untätigen.“
  • „Die Beziehung hält lang genug“: Der Blog Kombinat Fortschritt im Gespräch mit der Wochenzeitung Jungle World über den Fall Drygalla.
  • Kein Sex mit Nazis: „Von Beischläfern zu Mitläufern: NS-Symbole und rechtsradikale Kontakte sind niemals harmlos.“
  • Eine deutsche Farce: „Die Geschichte Dyrgalla/Fischer nimmt zunehmend absurde Züge an. Nun präsentiert sich der Rostocker Neonazi Michael Fischer als Aussteiger.“
  • Vier weitere Selbstanzeigen von Steuersündern in MV: „Vier Anzeigen seien kürzlich eingegangen, sagte ein Sprecher des Finanzministeriums am Freitag in Schwerin. […] Mecklenburg-Vorpommern rechne mit etwa 1,1 Millionen Euro an Steuernachzahlungen.“
  • Fotowettbewerb Fleischervorstadt: „Auch für das kommende Jahr möchte das Quartiersbüro Fleischervorstadt wieder einen Stadtteilkalender herausgeben und ruft hierfür einen Fotowettbewerb aus, an dem alle mitmachen können.“
  • Boom am Bodden: Die FAZ lobt bewirbt Greifswald: „Kein Leerstand in der Platte. Greifswald in Vorpommern gehört zu den wenigen Städten in Ostdeutschland, die auf Wachstumskurs sind. Das liegt vor allem an der Universität.“

Internet & Nerdkram

  • Massive Spam-Postings auf der DB Bahn Fanpage: Seit wenigen Wochen häufen sich merkwürdige Shitstorms bei Marken. Diesmal hatte es die Bahn getroffen.
  • Twitter im Teilen von Inhalten unschlagbar!: „Um die unterschiedliche Sharing-Mentalität der Nutzer der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter, Google+ und LinkedIn näher zu untersuchen, haben sich die Macher der Untersuchung die Verbreitung von 1000 zufällig gewählten Artikeln bekannter Nachrichtenseiten angeschaut und deren Anzahl an Shares ins Verhältnis zur Gesamtzahl der Nutzer gesetzt.“
  • Stresstest für All-Amateure: Private Teams kämpfen in einem Wettbewerb darum, als erstes einen Rover auf dem Mond fahren zu lassen. Darunter ist auch ein deutsches Team.

Musik & Style

Politik & Wirtschaft

  • Soldaten fürs aufsässige Volk: Einsätze der Bundeswehr im Inneren sind eigentlich verfassungswidrig, doch nun sollen „Reservisten der Bundeswehr […] die Polizei zur Aufstandsbekämpfung unterstützen dürfen.“
  • Berlins neuem Großflughafen droht die Insolvenz: Ohne Worte.
  • umfairteilen: „Es gibt einen Ausweg aus der Wirtschafts- und Finanzkrise: Umverteilung! Wir wollen nicht, dass die öffentlichen und sozialen Leistungen verschlechtert und die große Mehrheit der Bevölkerung höher belastet wird. Stattdessen müssen übergroßer Reichtum und Finanzspekulation endlich besteuert werden. Es geht nicht nur um Geld, sondern auch um gelebte Solidarität in unserer Gesellschaft.“
  • Bitte kräftig hinlangen!: „Früher war es [die Reichensteuer] eine Utopie, heute hat die Idee endlich den Mainstream erreicht.“
  • Zahlt doch einfach!: Simple Aufforderung an alle, die sich davor drücken, Steuern zu zahlen und die Gesellschaft bescheißen.
  • Der Fall Syrien: „Zehn Thesen zu Bürgerkrieg und Konfliktdiplomatie“.
  • Vertreibung aus der Wüste: „Die israelischen Beduinen des Negev kämpfen um ihr Land“.
  • Die Strompreise machen Angst und das sollen sie auch: Interessanter Artikel über preissenkende Effekte der erneuerbaren Energieerzeugung und die Macht der Energiekonzerne.
  • Weniger Energie für mehr Wachstum: „Die Verschärfung der Energie-Standards in Europa ist nicht nur für die Umwelt gut, sie führt auch zu mehr Wettbewerbsfähigkeit. Doch EU-Beamte und Politiker interessieren sich kaum für eine bessere Politik, meint Ron Witt von der Stiftung Natur und Umwelt.“
  • Mehr Strom aus Bürgerhand: „Über 500 Genossenschaften mit rund 80.000 Mitgliedern liefern in Deutschland inzwischen Energie.“
  • Experten in der Krise: „In der Mainstream-Wirtschaftswissenschaft ist Streit nicht vorgesehen. Warum er nun trotzdem ausgebrochen ist“.
  • Thomas Fricke – Das große Euro-Gebrabbel: „In der Euro-Krise redet jeder deutsche Politiker mit – vor allem diejenigen, die besser schweigen würden. Das Niveau der Debatte hat in diesem Sommer neue Rekordtiefs erreicht. Kein Wunder, dass alle Welt über uns spottet. Es ist Zeit für eine neue Expertenkultur.“
  • Die Schmarotzer aus dem „Club Med“: „Die Regierung Merkel hat das europäische Nord-Süd-Gefälle genutzt, um der Bundesrepublik Deutschland einen zweiten Marshallplan zu bescheren“.

Vermischtes

  • RIP Gerhard Schröder: Mein ehemaliger Erdkunde- und Geschichtelehrer aus der Mittelstufe des KGB  verstarb Anfang Juli.
  • Der Kreislauf aus Plastik: „Die Erde versinkt in Kunststoff. Viele finden das schlimm. Was aber kann man selbst tun, damit der Müllberg schrumpft?“

Foto: [1] Katharina Bregulla / pixelio.de // [2] Oliver Wunder / CC-Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.