Aufruf zum Bildungsstreik in Greifswald am 17.11.2011

Bildungsstreik 2011 Flyer Greifswald

2009 fand der erste bundesweite Bildungsstreik in Deutschland statt. Überall in der Republik und auch im Ausland wurde an Unis und Schulen protestiert. Nicht nur bei den üblichen Verdächtigen gab es besetzte Gebäude oder Hörsäle, sondern auch in Greifswald fand eine mehrtägige Besetzung eines Hörsaals im Audimax statt. Nun soll an die erfolgreichen Proteste angeknüpft werden. Bundesweit sind wieder Aktionen geplant, ebenso bei uns.

Für Donnerstag, den 17. November, ruft der Arbeitskreis Bildungsstreik 2011 Greifswald alle Schülerinnen, Studierenden, Auszubildenden, Lehrerinnen und Dozenten dazu auf, sich an einer geplanten Demonstration zu beteiligen. Um 12 Uhr soll es am Rubenowplatz losgehen.

Die Forderungen, die dort unterstützt werden sollen, lauten:

  • Mehr Lehrpersonal statt überfüllter Seminare und Klassen!
  • Leistungsdruck senken! Kei Burnout nach Abitur und Studium!
  • Studentische Kultur erhalten!
  • Lehrerreisegeld nicht kürzen!
  • Bildung für Alle, auch ohne reiche Eltern!

Der studentische Fernsehsender MoritzTV hat für die Demo das nachfolgende Mobilisierungsvideo veröffentlicht.

Was: Demonstration für bessere Bildung
Wann: Donnerstag, den 17. November 2011, ab 12 Uhr
Wo: Rubenowplatz, Greifswald
Web: Veranstaltung bei Facebook; Bei Twitter lässt sich der Bildungsstreik am besten über den schon 2009 etablierten Hashtag #unibrennt oder aber #bildungstreik verfolgen.

Flyer: Arbeitskreis Bildungsstreik 2011 Greifswald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.