Atomkraft wegbassen mit Jales und Knopf

Atomkraft wegbassen Flyer

Voraussichtlich um den 16. Dezember findet ein Castor-Transport in das Zwischenlager Nord bei Lubmin statt. Im Zuge der anstehenden Atommüllverlagerung nach Vorpommern sind zahlreiche Proteste geplant. Deswegen wurde bereits vor etwas über einer Woche der Weihnachtsbaum auf dem Greifswalder Marktplatz kreativ mit Atommüll dekoriert, bis die Feuerwehr diesen wieder einkassierte. Am Samstag, den 11. Dezember, ist eine große Demonstration gegen den Transport geplant. Um diese Demo und Blockadeaktionen beim Transport finanziell zu unterstützen, findet am Samstag, den 4. Dezember, im IKuWo eine Soliparty statt.

Vorher infomiert aber ab 18 Uhr das Anti-Atom-Bündnis Nord-Ost bei einer Veranstaltung mit dem Titel „Atomkraftanlagen stilllegen! Energiewende sofort! Stopp Castor!“ über den anstehenden Transport und erklärt, warum die AntiAtom-Bewegung Castortransporte blockiert.

Ab 21 Uhr heißt es dann „ATOMKRAFT WEGBASSEN“. Die ersten drei Stunden gibt es fette Beats und Raps.  Dazu reisen Jales und Knopf aus Hamburg mit ihrer neuen EP „Praktisch gekauft/Praktisch gesaugt“ im Gepäck an. ImproSession mit dir, Short und Momo & Zed Rox sorgen für den lokalen Rapsupport. Allein wegen diesem Konzert lohnt es sich, dort hinzugehen.

Fans elektronischer Tanzmusik werden nach dem Konzert mit erstklassigem Elektro von DJs aus Berlin und Greifswald belohnt. Präsentiert wird die Party von der Greifswalder Sektion der Hedonistischen Internationalen.

Was: Atomkraft wegbassen. Soliparty für das Anti-Atom-Bündnis Nordost
Wann: Samstag, den 04. Dezember 2010 ab 21 Uhr
Wo: IKuWo, Goethestr. 1, Greifswald
Eintritt: bis 22Uhr 4 Euro | bis 0 Uhr 5 Euro | danach 6 Euro
Teilnehmendenliste: Atomkraft wegbassen auf Facebook

4 Kommentare


  1. oha, der 2. auftritt von jales und knopf in hgw. das lockt doch gewaltig

    Antworten

    1. Die waren schon mindestens zweimal hier. 18.10.2008 und zur Fete de la musique 2009. Letzteres hab ich gesehen und war begeistert.

      Antworten

      1. Oh, ich kenn auch nur den Auftritt bei der Fete de la Musique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.