Mit OpenStreetMap Karten für Haiti erstellen

OpenStreetMap-Karte von HaitiAcht Tage nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti ist die Lage vor Ort immer noch katastrophal. Besonders schockierend sind die Berichte, dass Knochenbrüche nicht operiert werden, sondern gleich die betroffene Gliedmaßen amputiert werden müssen.

Diesen Berichten aus dem Katastrophengebiet stehen wir hier ohnmächtig gegenüber. Außer mit Geldspenden können die wenigsten von uns, den Menschen in Haiti helfen. Wer aber einen Internetanschluß, ein gutes Auge und etwas freie Zeit besitzt, kann die Rettungskräfte vor Ort dennoch unterstützen.

Es gibt kaum detailliertes digitales Kartenmaterial des Landes. Daher werden mit Hilfe der Open-Source-Weltkarte OpenStreetMap zur Zeit Satellitenbilder digitalisiert. Innerhalb weniger Tage wurde so die Haupstadt Port-Au-Prince komplett erfasst. Straßen, zerstörte Gebäude oder Flüchtlingscamps können ebenso eingetragen werden. Dies erleichtert den Helfenden vor Ort die Arbeit massiv, da sie so z.B. Routen exakt planen und zerstörten Brücken aus dem Weg gehen können. Eine Wiki-Seite für das Projekt Haiti hilft bei der Koordination der freiwillgen Arbeit.

Nicht nur die Profis des Deutschen Luft- und Raumfahrtszentrum (DLR) mit ihren Schadensbewertungskarten sind also für die Koordination der internationalen Hilfe unverzichtbar, sondern auch Laien und Hobbykartographen.

Die Digitalisierung von Straßen in OpenStreetMap an Hand von Satellitenbildern ist relativ einfach. Ein Kartenausschnitt wird rangezoomt und auf „bearbeiten“ geklickt. Zur Bearbeitung muss man sich allerdings kurz und kostenlos registrieren. Nun können Punkte gesetzt werden. Das folgende Video erklärt das ziemlich gut.

Der Firma ESRI hat für ihr ihr GIS-Programm ArcGIS eine Anleitung erstellt, wie OpenStreetMap-Daten in ArcGIS benutzt werden können. Dort werden auch Downloadquellen für aktuelle Daten der Katastrophenregion bereitgestellt.

Karte: OpenStreetMap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.