Karte: Globale Disparitäten bei der Verteilung der Unterseekabel

Screenshot Greg's cable map
Screenshot Greg's Cable Map

Greg’s Cable Map visualisiert anschaulich die globalen Unterseekabel zur Kommunikation. Diese Infrastruktur im Meeresboden wird vor allem für Telefon und Internet genutzt. Auf der Karte von Greg sind alle bekannten und geplanten Kabelverbindungen eingetragen. Zu jedem Kabel werden Informationen über Leistung, Länge und Landstationen, sowie oft ein weiterführender Link angeboten.

Bei der Betrachtung der Karte fällt auf, dass vor allem zwischen den Staaten der Triade (Nordamerika, Europa und Ostasien) die Kommunikationsinfrastruktur besonders gut ausgebaut ist, während Südamerika, Ostrussland und Afrika sehr wenige Verbindungen aufweisen. Sie scheinen von der globalen Kommunikation abgehängt. Schnelle Kommunikation gilt als eine wichtige Ursache der Globalisierung. Sieht man sich als Vergleich die weltweiten Warenströme an, wird eine Übereinstimmung zwischen der Möglichkeit zu kommunizieren und dem Anteil am weltweiten Handel deutlich. Weitere Interpretationen dieser globalen Disparitäten sind möglich.

Die Daten der Kabelverindungen gibt es als KML Datei für z.B. Google Earth und auch als SHAPE-File für jedes halbwegs gute GIS-Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.