Land der Bekloppten und Bescheuerten *Update*

Land der Bekloppten

Mit der beschlossenen Kreisgebietsreform werden in Mecklenburg-Vorpommern in 2011 neue Landkreise entstehen. Diese künstlichen Gebilde müssen einen Namen erhalten. Am 4. September 2011, paralell zu den Kreistags- und Landratswahlen können die BürgerInnen über die Namen der neuen Kreise abstimmen. Bei der Ostsee Zeitung ist dies jetzt schon möglich.

Die Ostsee Zeitung fragt und die Leserinnen und Leser antworten. Wie soll der neue Kreis, in dem Greifswald liegt, heissen? Das besondere an der Frage: es besteht die Möglichkeit, eine eigene Antwort hinzuzufügen. Diese Funktion lädt zu Schabernack und wird auch reichlich benutzt. 348 Leserinnen und Leser haben bisher an der Umfrage teilgenommen und teilweise sehr lustige Antworten gegeben.

Die Highlights:

  • Nazi- und Dumpfbacken-Kreis
  • Das 4. Reich
  • Land der Bekloppten und Bescheuerten
  • *Konzernname hier einfügen* Kreis – Namen einfach an den Meistbietenden verkaufen, Dong wäre doch schonmal ne Idee, oder?
  • Das Land der Alten und Faulen
  • województwo nowozachodniopomorskie
  • Ostseezeitungsbullshitkreis

Update 23. Juli 2010, 14:45 Uhr: Bei der OZ wird nicht geschlafen. Die Redaktion hat die Umfrag offline genommen. Schade! Es wären sicher weitere dumme Ideen aufgetaucht.

Update 23. Juli 2010, 21:55 Uhr: Die Umfrage ist wieder da.

5 Kommentare


  1. kann mensch mal wieder sehr gut sehen wie repräsentativ sone umfragen sind…*kopf–>tisch*

    Antworten

      1. Heute wird es ganz verrückt, die Umfrage ist im Internet verschwunden, wenn man nicht die Internetadresse kennt. Dafür wird in der Lesebriefrubrik (Online) folgendes suggeriert:
        Einige Landratskandidaten haben sich schon disqualifiziert
        http://www.ostsee-zeitung.de/ozdigital/archiv.phtml?param=news&id=2841317
        In der Druckversion wird dieser Zusammenhang nicht so sichtbar.
        Von 457 Stimmen in der ersten Umfrage sind plötzlich nur noch 349 übrig geblieben!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.