Die Suche nach der Isla del los locos

Die vier jungen Studierenden lebten ihren Traum und verbrachten ihre Semesterferien in Mittelamerika. Sonne, Wärme, Strand und Palmen. Genial! Das reichte ihnen aber nicht. Sie wollten an einer nur einmal im Jahr stattfindende legendäre Party teilnehmen. Dafür mussten sie nur eine ganz bestimmte Insel finden. Nein, nicht Isla Nublar aus Jurassic Park, es war vielmehr die bekannt berüchtigte Insel Isla de los locos, die sie suchten. Schon in Panama hatten sie nach dem Weg gefragt und setzten ihre Suche in Costa Rica fort. Sie fragten in Städten und auf dem Land, sie fragten den Taxifahrer und die Bankangestellte. Auf Karten war die Insel nicht eingezeichnet, per Google Earth & Co. nicht zu finden. Aber vor Ort hatte man schon von ihr gehört. Die Studierenden fanden Hinweise und suchten weiter, aber sie fanden diese Insel am Ende dennoch nicht.

Vielleicht lag es daran, dass die Insel der Phantasie meines Hirns entsprungen ist. Aber jetzt mal der Reihe nach. Flashback. 2008 wollten wir in meiner WG feiern und so dachten wir uns ein Motto aus. Trainingsanzüge und Blockparty lag nahe, wurde dann aber von der “Fiesta del manicomio en la isla de los locos“ übertrumpft. Ein paar seriös klingende Sätze, eine mit Photoshop bearbeitete Karte und ein Foto und schon gingen die Einladungen raus

Die Gäste kamen, die Party wurde ein Erfolg, die Jahre gingen in das Land und aufeinmal suchen vier Studierende  aus Greifswald diese Insel. Da übertreibt man es einmal und denkt sich auf Kosten anderer Menschen ein vollkommen politisch inkorrektes Partymotto aus, übertreibt und irgendjemand nimmt es dann doch für bare Münze. Strike! Jobangebote für Propaganda, Informationsfälschung oder Ähnliches bitte in den Kommentaren oder per Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.