Polizei ermittelt wegen Flashmob in Greifswald

Die Polizei ermittelt wegen des Flashmobs heute in Greifswald. Um 13:13 Uhr fand an der Greifswalder Europakreuzung ein Flashmob anlässlich des Bildungsstreiks statt. An der Aktion sollen an die 400 Studierende teilgenommen haben und die Kreuzung für wenige Minuten blockiert haben. So sorgten sie für einen „Bildungsstau“. Bilder gibt es beim webMoritz.

Die anwesende Polizei scheint während des Flashmobs nicht sonderlich zimperlich mit den Studierenden umgegangen zu sein. Ein aufgenommenes Video zeigt, wie versucht wird eine Studentin in einen Polizeiwagen zu zerren.

Nun sind Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet worden. Die Versammlung sei nicht angemeldet worden, so die Polizei. Mindestens eine Studentin soll eine Anzeige bekommen haben, gegen weitere wird möglicherweise ermittelt.

8 Kommentare


  1. Wie sieht es eigentlich mit den Medienvertretern aus? Die Kamerateams haben sich direkt auf der Europakreuzung aufgehalten und waren somit Teil des Flashmobs/der Aktion. Wird nun auch gegen sie ermittelt???

    Antworten

    1. Meines Wissens nach wird da wohl nur gegen Menschen mit Megafon ermittelt, aber nagel mich nicht drauf fest. Aber wieso die Medien nicht die Polizei und die Rangelei filmten, ist eine andere Frage.

      Antworten

      1. Im Beitrag von Greifswald TV ist zu sehen, wie ein Demonstrant weggeschleppt wird, und wie ruppig dieser grauhaariger Polizist gegen Studenten und Schüler vorgeht. http://bit.ly/1lDNoD


      2. Danke für die weitere Videoquelle! Lächerlich, wie die Polizei hier gegen Studierende vorgeht.


      3. lächerlich, wie die polizei in greifswald gegen jegliche meinungsäußerung und freiraumsuche außerhalb ihres arg begrenzten horizontes vorgeht.
        die verteilen anzeigen um ihre überzogenen aktionen(eg personalaufwand)vor ihren chefs in anklam zu rechtfertigen bzw anzeigen wegen unverhältnismäßigkeit von seiten der geschädigten zuvorzukommen. habe da schon einige dinger erlebt…
        den bullen in hgw is mal soooo langweilig.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.