Ich sitz ein!

Gerade war ich noch auf der Internetseite www.wirhabenbezahlt.de unterwegs schon sitz ich im Knast. Zum Glück ist es nur ein virtueller, denn ich sitze im Internetknast. Zusammen mit schon knapp 3300 weiteren Insassen. Und alle haben wir das gleiche Verbrechen begangen. Wir haben privat kopiert! Der Internetknast ist eine lustige Idee einer Initiative, die sich für die Entkriminalisierung der Bürger einsetzt. Die letzten Reformen des Urheberrechts haben zu so einer Kriminalisierung geführt. Folgende Ziele verfolgt die Initiative:

  • Die Aufnahme einer Bagatellklausel wie sie im ursprünglichen Gesetzentwurf enthalten war. Der Download und das Kopieren digitaler Inhalte in geringem Umfang zu privaten Zwecken darf weder strafrechtlich noch zivilrechtlich verfolgt werden.
  • Unternehmen dürfen keinen freien Zugang zu den Daten der Internetprovider oder gar zu privaten Computern erhalten. Die Strafverfolgung muss weiter Aufgabe der Staatsanwaltschaft bleiben.
  • Die Unterhaltungsindustrie muss verpflichtet werden, die Erstellung von Privatkopien zu gewährleisten. Kopierschutzsysteme, die Sicherheits- und Datenschutzrisiken verursachen, müssen verboten werden.

Kopierknast

Wer in den Knast will, kann sich hier anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.