Studierende erhalten bis zu 25 GB bei Dropbox umsonst

Dropbox Space Race
Screenshot des Punktestands der Uni Greifswald beim Space Race.

Dropbox verschenkt Speicher an Schüler und Studierende. Für Studierende reicht eine gültige E-Mail-Adresse einer Universität aus, um mindestens drei Gigabyte mehr Speicher beim Cloud-Dienst Dropbox zu erhalten. Beim Space Race können schon angemeldete und neue Nutzer sich mit einer Uni E-Mail registrieren. Nach einer Bestätigung gibt es sofort drei Gigabyte mehr Speicherplatz.

Für jede Registrierung oder Neuwerbung gibt es Punkte. Je mehr Angehörige einer Uni – dazu gehört natürlich auch das Lehrpersonal – mitmachen, um so mehr Punkte erhält die Uni und die dort registrierten Studierenden bekommen mehr Speicherplatz. Der Uni Greifswald fehlen z.B. aktuell 376 Punkte. Nach Erreichen dieser Grenzen gibt es bereits acht Gigabyte Speicher für alle. Als Höchstmenge sind 25 GB möglich. Der zusätzliche Speicher ist allerdings nur für zwei Jahre vorhanden.

Hier geht es zum Space Race!

Screenshot: Oliver Wunder // Lizenz: CC-BY-NC-SA

2 Kommentare


  1. Na ich weiß ja nicht…. Die Cloud liegt in den Staaten und das kann Probleme bei personenbezogenen Daten geben. Eigentlich hat doch jede Uni auch ein Studentenlaufwerk oder FTP, oder nicht? Ansonsten einfach mal als Fachschaft ne OwnCloud aufsetzen, ist wirklich ganz leicht!

    Antworten

    1. Von Studentenlaufwerken hab ich noch nichts gehört. Allerdings hast du natürlich recht. Jeder sollte vorsichtig sein, welche Daten er da der „Wolke“ überlässt. Bei Bedenken sollte man a) sensible Daten nicht dort speichern oder b) die Daten verschlüsseln. Andererseits ist das Speichern in der Wolke gerade beim gemeinsamen Arbeiten an Ordnern sehr praktisch.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.