Anleitung für Interessenlisten bei Facebook

Facebook entscheidet inzwischen, welche Meldungen für dich relevant sind. Im Durchschnitt bekommen nur zwölf Prozent deiner Freunde deine Beiträge zu sehen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch du entmündigt wirst und nicht bestimmst, was du zu sehen bekommst, sondern ein Algorithmus von Facebook es erledigt. Aber das geht nicht nur dir so.

Seit Sommer diesen Jahres zeigt Facebook Seitenbetreibenden detaillierte Statistiken zu einzelnen Statusmeldungen an. Gleichzeitig wurde die Reichweite der Statusmeldungen reduziert, das heißt nicht mehr alle Fans sehen sie. Damit mehr Fans und andere User den Status sehen können, soll gezahlt werden.

Der folgende Screenshot zeigt die Statistik und die verminderte Reichweite am Beispiel der Fanseite meines Blogs. Von damals 254 Fans haben nur 95 also 37 Prozent den Status gesehen. Hört sich noch relativ hoch an, wenn man bedenkt, dass einige Fans auch die Benachrichtigungen gezielt ausstellen, doch wird mit mehr Fans der Prozentsatz geringer. Bei einer Seite mit knapp 3.600 Fans, auf die ich ebenso Zugriff habe, sahen nur knapp drei Prozent der Fans den letzten Status.

Facebook Status Statistiken
Statistik eines Status der Fanseite meines Blogs bei Facebook. Von 254 Fans wurde nur 95 die Meldung angezeigt.

Die Reduktion der Reichweite ist nicht nur für Seitenbetreiber schlecht, sondern auch für Fans, die nun auf einmal keine Updates mehr bekommen, obwohl sie vielleicht genau deswegen Fan der Seite geworden sind. Eine mögliche Hilfe ist das Erstellen von Interessenlisten.

Eine neue Interessenliste kannst du anlegen, in dem du auf eine Seite gehst und im Kopfbereich rechts auf den kleinen Pfeil neben „Nachricht senden“ (wird manchmal nicht angezeigt, dann befindet es sich neben „Gefällt dir“) klickst. Im Menü musst du nun „Zur Interessenliste hinzufügen …“ anklicken.

Facebook Interessenliste hinzufügen
Seite zu einer Interessenliste hinzufügen.

Als nächstes erscheinen alle bereits von dir angelegten Listen und die Option eine neue Liste anzulegen. Wähle Letzteres aus.

Facebook Interessenliste neu anlegen
Eine neue Interessenliste anlegen.

Das darauf folgende Fenster zeigt die dir ausgewählte Seite aus. Außerdem kannst du andere Seiten, von denen du Fan bist, oder befreundete Personen auswählen und ebenso zur neuen Liste hinzufügen.

Facebook Interessenliste ausgewählte Seite
Hier siehst du die gewählte Seite und kannst weitere hinzufügen.

Nun folgt die Namensgebung und die Entscheidung, ob deine Liste öffentlich, nur für Freunde oder nur für dich einsehbar sein soll. Aus Datenschutzgründen solltest du immer „Nur ich“ auswählen. Ansonsten kann jeder Facebooknutzer sehen, welche Seiten dir gefallen bzw. wie du sie einsortierst.

Facebook Interessenliste erstellen
Gib einen Namen ein und wähle die Sichtbarkeit aus.

Hast du nun alle Schritte befolgt, sollte die neue Liste „Blogs“ auf deiner Startseite im Menü links unten zu finden sein. Hier werden alle Aktionen der Listenmitglieder angezeigt. Eigentlich ganz praktisch, um z.B. alle Nachrichtenseiten oder alle Bands in einer Liste zu sammeln.

Facebook Interessenliste
So sieht sie dann die fertige Interessenliste aus.

Das Erstellen von Listen kann anfangs etwas dauern, ist aber auch zur Sortierung deiner Freunde sinnvoll. Mit den Listen verpasst du keine Statusmeldung mehr. Seitenbetreiber sollten ihre Fans auf die Listenfunktion hinweisen, um nicht extra Geld dafür zu zahlen, dass die eingeschränkte Reichweite wieder vergrößert wird.

Ein Kommentar, was ich von Facebooks Verhalten halte, ist schon entworfen und kommt in den nächsten Tagen. Diese Anleitung dient erst mal der vorläufigen Schadensbegrenzung.

Screenshots: Oliver Wunder // Lizenz: CC-BY-NC-SA

5 Kommentare


    1. Also die Meldung, die du da verlinkst, ist sehr zweifelhaft. Es gibt eine Behauptung, die nicht belegt wird. Wo ist denn da bitte der Fake? Die Reichweite wird eingeschränkt und mit den Listen kann man es ausgleichen.

      Antworten



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.