Intern: Ich hab hier Hausrecht

StopschildIch habe an zwei Stellen im Blog mehrere Kommentare von zwei Personen gelöscht. Das hat einen guten Grund. Ich akzeptiere und toleriere in diesem Blog u.a. keine rechtsradikale oder rechtsextreme Meinungen. Da dieser Blog mein privater Blog ist, kann ich löschen und zensieren. Das hat nichts mit der freien Meinungsäußerung im Grundgesetz zu tun. Paßt mir ein Kommentar nicht, wandert er in die Mülltonne. So ist es geschehen und so wird es weiterhin geschehen.

Normalerweise wird kein Kommentar gelöscht oder zensiert. Bei eindeutigen SEO-Kommentaren habe ich in letzter Zeit schon häufig Domain oder gleich den ganzen Kommentar gelöscht. Hier ist meine Spielwiese und hier gelten meine Spielregeln, auch wenn ich diese nicht explizit formuliert habe. Das mag dem ein oder anderen Menschen sauer aufstoßen, ist aber so.

Kritik an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ist durchaus erwünscht. Andere Meinungen als in meinen Beiträgen wurden hier immer akzeptiert. Die LeserInnenschaft setzt sich aus Menschen der unterschiedlichen politischen Couleur zusammen und das soll auch weiterhin so bleiben. Auch um diese LeserInnen zu halten und nicht in eine Kommentarschlacht mit Rechtsradikalen/Rechtsextremen Menschen zu verfallen, wurden die Kommentare gelöscht.

Ich hoffe, bei den meisten LeserInnen trifft dieses Verhalten auf Verständnis. Und nun wünsch ich euch ein frohes Neues Jahr!

5 Kommentare


  1. Frohes Neues auch dir 🙂

    Und du hast absolut richtig gehandelt, denn erstens ist das rechtlich einwandfrei und zweitens ist es schwierig, eine ruinierte Diskussionskultur wieder zu beleben.

    Bei SEO-Kommentaren bin ich auch gnadenlos. Wenn es wenigstens was zur Sache ist, wird nur die URL gelöscht und wenn es zu offensichtlich dämlich ist, wird (im Wiederholungsfall) als Spam markiert. Kannst du bei einschlägigen Pöblern auch machen, dann wird derjenige bei Akismet und Co gleich gefiltert.

    Antworten

  2. Prost Neujahr!

    Hausrecht ist Hausrecht, damit hat man sich als Gast abzufinden, ansonsten weiß man wo die Tür ist – man darf seine Meinung äußern, sofern sie nicht rechtswidrig ist. Gibt genug Mumpitz im Internet, da muss man solchen Meinungen ja nicht auch noch eine Plattform bieten zumal es die eigene Seite ist

    Antworten

  3. Prost Neujahr!

    Hinzuzufügen wär noch das man rassistische/rechtswidrige Kommentare bei Kenntnisname gelöscht werden müssen.

    Sag mal sehe ich auch nur 3 Kommentare? Bei deiner Kommentar Überschrift steht 6 Responses.

    Antworten

    1. Da werden die Kommentare, die sich in der Moderation befinden, mitgezählt.

      Zu solchen rechtswidrigen Kommentaren kam es hier nicht. Allerdings werden unschöne Vergleiche meiner Zensur angestellt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.