Karte des Klima-Risiko-Index 2010

Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch veröffentlichte heute den Klima-Risiko-Index 2010. Der Index gibt an, in welchen Länder zwischen 1990 und 2008 die meisten Toten und die größten Schäden durch meteorologische Naturkatastrophen erlitten haben. Dargestellt wird dies auch auf einer Karte. Die 10 am stärksten betroffenen Länder von 1990 bis 2008 sind ausschließlich Entwicklungsländer. Der Index basiert auf Daten des weltgrößten Rückversicherers Munich RE.

Llima-Risiko-Index 2010
Klima-Risiko-Index 2010 (Klicken für große Karte)

Zur Karte gibt es auch eine Studie (auf englisch), die beschreibt in wie vulnerabel also anfällig die Länder sind und wie die Klimakonferenz in Kopenhagen auf die steigenden Gefahren durch den Klimawandel (mehr Extremwetterereignisse, steigender Meeresspiegel, etc.) reagieren muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.