Woher stammt Moritz in Moritz Medien?

In den studentischen Medien der Uni Greifswald, den Moritz Medien also MoritzTV, Moritz Magazin und webMoritz, steckt doch überall der Name Moritz drin. Wieso? Wo kommt er her und hat er vielleicht gar mit dem Namen des noch Namenspatron der Uni Ernst Moritz Arndt zu tun?

Im Zuge der Distanzierung der Studierendenschaft vom Namen Ernst Moritz Arndt, ist diese Frage schon berechtigt. Auch im Forum der Uni wird darüber schon spöttisch diskutiert. Die Hexenjagd sei eröffnet.

Irgendeine Intention müssen die Namensgeber damals gehabt haben. Die Herkunft des Namens liegt vermeintlich nahe. Gibt es deshalb vielleicht auch keine offizielle Begründung für den Namen? Wartet! Doch es gibt da eine Begründung.

In der Ausgabe 37 des Moritz Magazins vom Juni 2003 erschein zwar  zum fünfjährigen Jubiläum des Magazins ein Artikel mit dem Titel „m.o.r.i.t.z. – Des Rätsels Lösung“ doch wirklich gelöst wurde da nichts. Allerdings wird gleich im ersten Satz eine Verbindung zu Ernst Moritz Arndt abgelehnt. Die nachfolgenden nicht ernst gemeinten Erklärungen, es könnte sich um eine Abkürzung für z.B. „Mit originell recherchierten Inhalten, trotz Zeitmangels“ handeln, tragen leider nicht wirklich zu einer Klärung bei. Den Text gibt es hier als PDF oder im Archiv des webMoritz zu lesen.

Keineswegs soll hier unterstellt werden, der Name sei aus Sympathie für Ernst Moritz Arndt gewählt worden. Schließlich war es das Moritz Magazin, das sich schon immer kritisch mit Arndt auseinandersetzte. Als allen Greifswalder Studierenden bekanntes Beispiel ist hier der „Arndt des Monats“ zu nennen. Jeden Monat erscheint ein Zitat von Arndt, das einen kurzen Einblick in seine erschreckende Gedankenwelt geben soll.

Die Frage bleibt trotzdem offen. Woher stammt der Name? Und gibt es wirklich keine Verbindung zu Ernst Moritz Arndt? Es handelt sich hier zwar um einen Nebenkriegsschauplatz, doch sollten sich die Moritz Medien unbedingt mit ihrer Namensgebung auseinandersetzen und die Ergebnisse nach außen kommunizieren.

Danke an Florian für den Denkanstoß! Und ein herzliches Danke an Urlich und Sebastian für die Hilfe bei der Suche nach der Namensherkunft!

6 Kommentare


  1. Die Initiative für eine Umbenennung des moritz müsste aber wenn dann aus dem moritz selbst kommen.

    Vielleicht könnte dies irgendwann mal mit einer generellen Strukturreform passieren. Die Aufteilung in drei Medien ist glaube ich heute generell fraglich… etc.

    Antworten

    1. Ich will das den Moritz Medien auch garnicht von außen aufdrängen, sondern nur die Frage stellen, wieso der Name? Dass es kein klärendes Dokument dazu gibt oder ehemalige Chefredakteure wissen, wie es dazu kam, gibt Fragen auf.

      Antworten

      1. Nur zur Information: „Moritz“ gibt es, wenn ich mich nicht irre seit 1995/96. Der Vorgänger von „Moritz“ hieß „Crash!“, vielleicht könnt ihr den damaligen Chefredakteur Ralf Reinbold ausfindig machen, der wird euch sicher etwas zur Umbenennung erzählen können. Aber ich glaube schon, dass du mit deiner Vermutung recht hast, dass „Moritz“ vom Namensgeber der Uni abgeleitet ist. Das war in etwa die Zeit, wo plötzlich Styling (Stichwort: Community identity) wichtiger wurde als Inhalte.


      2. Laut im Text als PDF verlinktem Artikel gibt es das Moritz Magazin erst seit 1998. Der damalige Chefredaktuer vom Moritz war Mirko Gründer. Dieser hat sich zu der Namensgebung ja auch schriftlich geäussert nur halt leider nicht klärend. So bleibt alles weiterhin Spekulation.


      3. Crash! hies vorher noch Das Zentralorgan (kurzzeitig wegen Ablehnung dieses Titels Zodes) und später Crash! Das Zentralorgan. Irgendwann wurde der Untertitel dann einfach fallen gelassen. Ob Ralf Reinbold schon was mit der Umbenennung zu Moritz zu tun hatte, entzieht sich meiner Kenntnis. Aber wenn es erst seit 1998 so heißt, wird das wohl zu Zeiten seines Nachfolgers gewesen sein. Zu meiner Zeit hätte man einen solch albernen Namen wie Moritz eh nicht durchgehen lassen…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.