Arndt Debatte nun bei SPON

Bisher ging die Debatte um Ernst Moritz Arndt nicht über Vorpommern hinaus. Die lokale Ostsee Zeitung (OZ) bekleckerte sich bei der Darstellung abermals nicht mit Ruhm und veröffentlichte sogar einen Leserbrief eines ehemaligen NPD Kreisverbands Vorsitzenden und verurteiltem Straftäter. Sogar nach Hinweisen an die Redaktion stellte sie das nicht richtig. Eine kleine Presseschau zum Thema Arndt gibt es im webMoritz zu lesen.

Endlich hat nun mit SPIEGEL Online ein überregionales großes Medium die Debatte aufgegriffen und berichtet darüber. Wesentlich differenzierter als die OZ. Besonders interessant: die dort verwendeten Fotos stammen alle vom webMoritz.

Die Initiative Uni ohne Arndt hat inzwischen eine Homepage online gestellt. Auf dieser informiert sie über ihre Ziele und verbreitet auch neueste Nachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.