WTF – Hessenwahlfusch

Wie man nach dem Nedap-Hack 2006 noch an den unsicheren elektronischen Wahlmaschinen festhalten konnte, frag ich mich immer noch. Die Hessen haben es getan. Um die Demokratie besorgte Mitbürger erlebten dann die befürchteten Pannen. Mitglieder des Chaos Computer Clubs CCC stellten nicht nur eine sondern mehrere Probleme fest. Besonders schockierend: angeblich hat mindestens ein Wahlcomputer bei einem Lokalpolitiker übernachtet vor der Wahl. Ganz klar eine Möglichkeit die Nacht zur Manipulation zu nutzen, aber das will ich ja keinem unterstellen. Außerdem gab es wohl die Androhungen einer Verhaftung und massive Einschüchterungsversuche, als Bürger ein Wahllokal betreten wollten.

Wenn man diese ganzen Pannen so hört, ohne zu wissen, in welchem land gewählt wurde, könnte man auch denken, es wäre in einem kourrupten dritte Welt Land passiert – jüngstes Beispiel Kenia. So steht es also um die Demokratie in Deutschland! Bleibt nur zu hoffen, daß die verflixten Dinger abgeschafft werden, denn kostengünstiger sollen sie auch nicht sein. Bisher hat auch niemand einen Vorteil gennant, der die zahllosen Nachteile ausgleichen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.