GeoLoge – die geographische Onlinezeitschrift

GeoLoge Vol.1 - 2010 TitelseiteIm Juli erschien die erste Ausgabe des wissenschaftlichen Onlinejournals GeoLoge. Der Name des Journals führt ein wenig in die Irre. Thema des Journals ist die Geographie in all ihre Facetten und nicht etwa die Geologie. Das Besondere an GeoLoge ist, dass hier Studierenden die Möglichkeit gegeben wird, zu publizieren, obwohl sie noch über keinen Abschluss verfügen. In GeoLoge sollen nämlich Bachelor-, Master- oder anderen Arbeiten, die Studierende verfasst haben, erscheinen. Neben diesen Fachartikeln bietet die GeoLoge auch Rezensionen und Exkursionsberichte.

In der ersten Ausgabe 1 (hier als PDF downloaden) von GeoLoge gibt es zwei Artikel mit den Titeln „Ausstrahlungseffekte von Brachflächenrevitalisierungen auf ihr Umfeld Analyseschema und erste empirische Ergebnisse am Beispiel des Wissenschaftsparks Gelsenkirchen“  und „Gülçan, hallo! Umweltthemen sind Luxusthemen! – Partizipationsverfahren für eine erfolgreiche Beteiligung türkischstämmiger Menschen am Umweltschutz“. In der 29seitigen Ausgabe gibt es zusätzlich noch zwei Rezensionen. Das Heft steht unter Creative Commons Lizenz und kann somit als Open Access betrachtet werden.

Alle Studierenden der Geographie sind dazu aufgerufen dort ihre Arbeiten zu veröffentlichen. Dabei muss sich allerdings an die Autorenrichtlinien gehalten werden. Wie bei den „richtigen“ Fachzeitschriften gibt es auch für die Artikel der GeoLoge ein Peer-Review Verfahren.

Die Idee zu GeoLoge wurde vom Studenten Blasius Szczurek zum eLearning-Wettbewerb 5×5000 der Ruhr-Universität Bochum eingereicht und gewann prompt einen Preis von 5.000 Euro.

2 Kommentare


    1. Das war auch die häufigste Reaktion, die ich bisher darauf gehört habe. Ob da nicht sogar absichtlich Verwechslung mit der Geologie beabsichtigt wurde?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.