Permafrost

Solifluktionsterrasse

Unter Solifluktion oder auch Bodenfließen, Erdfließen wird die hangabwärtige Bewegung von Schutt- und Bodenmassen, vor allem in periglazialen Gebieten verstanden (vgl. Murawski; Meyer 2004). Periglazial bezeichnet Gebiete, die von Frost dominiert werden. Im kurzen Sommer taut die Oberfläche des dort vorkommenden Permafrostbodens auf, während der Untergrund weiter gefroren bleibt. Das Wasser im Boden kann nicht versickern und sammelt sich im Oberboden. Besteht eine Hangneigung fängt der Oberboden an, sich hangabwärts zu bewegen. Er fließt auf dem noch gefrorenen Untergrund.