Karte

Europakarte Niederschlag im November 2011

Dieses Jahr weichen die monatlichen Niederschlagssumen besonders deutlich vom Normalwert ab. Bereits im März, April und Mai diesen Jahres gab es sehr niedrige Niederschläge und eine Trockenperiode. Im Juli schien es, als ob die ausgebliebenen Niederschläge alle auf ein mal abregnen wollten. Teilweise wurden bis zu 400 Prozent der üblichen Niederschlagsmengen gemessen. Nun folgte im November ein weiterer extrem trockener Monat.

Karte: land grabbing

Aus der Interpretation der aktuellen Karte der Zeitung Le Monde diplomatique lässt sich ein Zusammenhang von Unterernährung und Verpachtung oder Verkauf landwirtschaftlicher Nutzflächen an andere Staaten oder ausländische Investoren, auch Land Grabbing genannt, erkennen. Vereinfacht lässt sich das Phänomen des Land Grabbing als großer Ankauf von Nutzflächen, die bisher kleinbäuerlich für den eigenen Bedarf und Verkauf im Land bewirtschaftet wurden, für die Produktion von Exportgütern wie Nahrungs- und Energiepflanzen beschreiben. Das Land Grabbing konzentriert sich dabei auf Entwicklungs- und Schwellenländer.

Karte: Niederschlag absolut im Juli 2011

Der Regen der vergangenen Wochen steht noch immer in tiefen Pfützen auf den Feldern und verärgert die erntewilligen Landwirte, während am Himmel weiter dunkle Regenwolken vorbeiziehen. So viel wie im Juli 2011 hat es lange nicht geregnet. Brachte das Frühjahr noch Trockenheit und Staubstürme, versinkt der Sommer größtenteils im nassen Überfluß. Hervorragend visualisiert werden die außergewöhlich hohen Niederschlagsmengen auf diesen Karten des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Entwicklung des Eisenbahnverkehr in Deutschland

Bis auf wenige Ausnahmen wurde das Fernverkehrsangebot der Bahn zwischen 1999 und 2010 ausnahmslos reduziert oder ganz abgeschafft. Der letzte Höhepunkt im großen Streichkonzert der Bahn in Vorpommern war die Reduzierung der IC-Verbindungen zwischen Rügen, Stralsund, Greifswald und Berlin seit Dezember 2010. Statt täglich fünf gab es seitdem nur noch zwei IC-Verbindungen pro Tag auf dieser Strecke. Ende März kam wochentags ein (Schneckentempo-)ICE von Stralsund nach München über Berlin hinzu. Zusätzlich gibt es unregelmäßig auch einen EC in beide Richtungen.

Badewasserkarte Mecklenburg-Vorpommern

Pünktlich zum Beginn der Badesaison stellt die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern eine interaktive Karte mit Messwerten der 490 monatlich überprüften Badestellen im Bundesland online. Zu jeder Messstelle werden vereinfachte Angaben zur Wasserqualität zurückgehend bis 1996 geliefert. Außerdem werden die Badestellen mit einem kleinen Infotext beschrieben, weiterführende Links aufgelistet und angezeigt, was dort an touristischer Infrastruktur vorhanden ist.