Sammlung von Sondermüll in Greifswald

Energiesparlampe
Energiesparlampen enthalten meist giftiges Quecksilber und müssen in den Sondermüll.

Die Energiesparlampe ist ausgebrannt und Farbreste vom Renovieren stehen im Flur. Daher müssen neue Leuchten her. Doch was tun mit den schadstoffhaltigen Abfällen, die nicht einfach so in den Hausmüll geschweige denn in der Natur illegal entsorgt werden dürfen. Also was dann mit diesen einst nutzenstiftenden Materialien?

Die Stadt Greifswald führt vom 19. bis 24. September 2011 eine Sonderabfallkleinmengensammlung durch. Die Info dazu findet sich im aktuellen Stadtblatt und soll hier verbreitet werden, bevor die Termine untergehen. Für die Sammlung ist das Schadstoffmobil der GEG mbH in der Stadt unterwegs und ermöglicht den Bürgern die kostenlose Abgabe von Sondermüll.

Dazu gehören  gehören zum Beispiel Abbeizmittel, Autopflegemittel, Desinfektionsmittel, Energiesparlampen, Farben, Fleckentferner, Haushalts- und Heimwerkerchemikalien, Holzschutzmittel, Klebstoffe, Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösemittel, Pflanzenschutzmittel, PU-Schaumdosen, Quecksilber und quecksilberhaltige Rückstände, Reinigungsmittel, Rostschutzmittel, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spraydosen (nicht entleert, FCKW-haltig) und Verdünnungen.

An folgenden Stationen hält das Schadstoffmobil:

Mo., 19.09.2011, von 13:00 – 17:00 Uhr, Schönwalde I, Parkplatz in der Wiecker Wende

Di., 20.09.2011, von 13:00 – 17:00 Uhr, Schönwalde II, E.-Thälmann-Ring, Parkplatz gegenüber dem Penny-Markt

Mi., 21.09.2011, von 13.00 – 17.00 Uhr,  Altes Ostseeviertel, Parkplatz im Trelleborger Weg

Do., 22.09.2011, von  09:00 – 11:30 Uhr, Eldena, Parkplatz vor dem Gasthof „Alte Schmiede“

Do., 22.09.2011, von  15:00 – 17:00 Uhr, Riems, An der Wiek 1, Bushaltestelle/Garagenkomplex

Fr., 23.09.2011, von 08:30 – 11:00 Uhr, Wieck/Ladebow, Parkplatz vor der Ortseinfahrt nach Wieck

Fr., 23.09.2011, von 13:00 – 17:00 Uhr, Stadtrandsiedlung, Parkplatz vor der ehem. Kaufhalle Loitzer Str.

Sa., 24.09.2011, von 08:00 – 11:00 Uhr, Altstadt, Marienstraße an der Ecke Hafenstraße

Wahrscheinlich wird die nächste Sammlung im Frühjahr 2012 stattfinden. Außerhalb dieser Sammelaktion gibt es in Greifswald keine Möglichkeit der Abgabe von schadstoffhaltigen Abfällen.

Für das Recycling der fast alltäglich anfallenden Abfälle wie Glas und Papier gibt es heute im Fleischervorstadt Blog eine aktuelle Karte mit den Standorten der Container.

Foto: Armin Kübelbeck // CC-Lizenz BY-SA 3.0

2 Kommentare


  1. Bundesweit werden Energiesparlampen an Wertstoffhöfen und Sammelstellen kostenlos entgegengenommen, z.B.

    Praktiker Baumarkt (Anklamer Landstr. 1, 17491 Greifswald)
    AWZ der Greifswald Entsorgung GmbH (Am Eckhardsberg 8-10, 17489 Greifswald)
    Wertstoffhof Helmshagen (Am Voßberg 10, 17498 Helmshagen)

    siehe lightcycle

    Antworten

    1. Interessant! War mir bisher nicht bekannt. Die Sammlung durch das Schadstoffmobil ist aber praktischer, da so die Menschen nicht bis in die Randlagen der Stadt fahren müssen, wo die anderen Sammelstellen liegen.

      Sehr schade finde ich, dass die Sammlung von Elektroschrott per Mobil abgeschafft wurde.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu mariano Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.