Ghettostories: Bitte Haustürschlüssel benutzen

Normalerweise verständigen sich in meinem Block die Mietparteien per Botschaften auf Zetteln oder direkt auf die Glastür geschrieben. Diesen Weg der Kommunikation geht inzwischen auch die Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft mbH Greifswald (WVG). Wenig seriös lächelt uns seit einigen Tagen dieser Hinweis auf den Kellertüren an.
Bitte Haustürschlüssel benutzen

Ohne den nachträglich raufgeschriebenen Hinweis mit den alten Schlüsseln wäre dieser Zettel sehr verwirrend. Das klingt so wie „Bitte den Herd zum Kochen anstellen“. Gut. Das Kellerschloss wurde also getauscht und der alte Schlüssel passt nicht mehr. Sonst geht es nur bürokratisch zu. Hier aber nicht. Nicht, dass wir für jeden erhaltenen Schlüssel unterschreiben mussten. Ich seh die WVG schon beim Auszug meckern, dass der Kellerschlüssel fehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.