Intern: Einnahmen mit Flattr im November 2010

Zur kompletten Statistik für den November 2010 waren die detallierten Zahlen von Flattr noch nicht verfügbar. Nun sind sie da. Bekannt war schon, dass ich im November 8,10 Euro über Flattr erhielt. Der November war damit der bisher beste Monat bei Flattr. Flattr selber zog sich vorher 0,90 Euro als Provision ab. Insgesamt kamen 20 Klicks für 10 Artikel zustande. Ein Klick war demnach nach Abzug der Provision 0,405 Euro wert.

Die meisten Klicks gab es für diese Artikel:

Dem gegenüber stehen eigene Ausgaben in Höhe 5,00 Euro, die ich über Flattr an Blogs aber auch Zeitungen verteilt habe. Gerade bei Zeitungen finde ich es super nur die Artikel zu bezahlen, die ich auch lese und nicht die komplette Zeitung.

Flattr-Subscription

Seit Ende November bietet Flattr übrigens ein Subscription-Feature an. Dies erlaubt das feste monatliche Flattrn eines Beitrages über den Zeitraum von drei, sechs oder 12 Monaten. Gerade bei dem Flattrn eines kompletten Blogs bietet es sich an.

Ein großes Danke geht raus an alle, die mich bzw. meine Artikel geflattrt haben!

7 Kommentare


    1. Du hast aber auch gesehen, dass ich deinen Blog als Beispiel für die Subscription gewählt hab oder? 😉

      Antworten




  1. Ich benutze zwar kein Flattr (Zu deinem Beitrag: unterstütze ja kein NPD :D), aber hin und wieder auf Werbung klicken hilft ja auch den Bloggern 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.