Ghettostories: Hasenkacke im Flur Pt. II

Erinnern wir uns kurz. Letzten Dienstag regte sich jemand aus meinem Wohnblock über verdrecktes Tierstreu im Hausflur auf und schrieb eine Warnung an die Glastür. Entfernt wurde innerhalb weniger Stunden nur der Schriftzug, die Hasenkacke blieb. Sie blieb bis Donnerstag morgen, dann kam der wöchentliche Reinigungsdienst und entfernte sie. Dass die Schrift entfernt wurde, reizte Person X so sehr, dass sie nochmal nachlegte.

Beschriebene Tür
Mit Edding beschriebene Glastür

„Ihr sollt nicht die Tür sauber machen, sondern die Hasenkacke. Jetzt reichts es mir langsam.“

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.