Webmoritz weiterhin offline

Die Onlineausgabe des Studierendenmagazins webmoritz aus Greifswald war die letzten Tage auf Grund von Serverproblemen öfter offline. Nun wurde sie wohl ohne Vorwarnung von Seiten des Hosters einfach abgeschaltet. In dem letzten halben Jahr ist der webmoritz für viele Menschen in Greifswald und Umgebung das Informationsmedium Nummer eins geworden, da die lokale Zeitung doch sehr einseitig berichtet. Der webmoritz ist behelfsweise, bis ein neuer Server am Start ist, über diesen Link (http://webmoritzoffline.wordpress.com/) zu erreichen. Dort allerdings nicht im vollen Funktionsumfang und ohne die alten Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.