Kann Tiefkühlkost schimmeln?

Als ich letzten Monat doch schon ein Schreckenskabinett in meinem Kühlschrank gefunden hab, dachte ich, das war es. Jetzt kommt nichts mehr. Falsch!

Pünktlich zum Beginn des gestrigen Fernsehabends überkam mich der Hunger nach frittierten Kartoffelstäbchen. Also Friteuse angeheizt und die offene Packung Fritten aus dem Tiefkühler genommen. Da viel Eis in der Packung war und Wasser und heißes Fett nicht die allerbesten Freunde sind, hatte ich die geniale Idee das Eis abzusieben. Also Pommes rein in ein Sieb.

Dabei machte ich dann allerdings eine merkwürdige Entdeckung. Einige gefrorene Fritten hatten blau-graue Flecken. Schimmel? Schimmel im Tiefkühler? Hä? Bei Unterbrechung der Kühlkette kann das schon auftreten, aber ich kann mich nicht erinnern, daß das hier der Fall war. Whatever, der Traum in rot-weiß war damit ausgeträumt.

4 Kommentare


  1. Off Topic:

    Der Pommernhügel

    Als ich noch in Greifswald wohnte, ist mir aufgefallen, dass die Leute dort und in den umliegenden Dörfern ihre Kaffeetassen immer randvoll machen, also wirklich bis zur physikalischen Grenze, so dass sich die Flüssigkeit schon über die Tassenhöhe wölbt. Hier in Sachsen begnügen sich die Leute (und auch die Kaffeeautomaten in der Uni) dagegen mit guten zwei Dritteln. Ich habe das Phänomen den Pommernhügel genannt. Meine Theorie dazu ist, dass sich die Fischer früher, wenn sie von der Ausfahrt zurückkehrten, endlich richtig volle Tassen wünschten, weil sie auf See ja immer nur eine halbvolle Tasse auf einmal haben konnten.

    Antworten

    1. Jetzt wird das hier Offtopic-Kommentarparade…hehe. Mir egal.

      Danke für den Link! Zieh mir das gerade rein und ist echt gut.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.