Galaxyzoo 2 Betatest gestartet

Seit etwas mehrs einem Jahr kann sich jeder Laie als Astronom betätigen und bei der Klassifizierung von Galaxien helfen. Das Projekt Galaxyzoo zeigt dazu Bilder von Objekten, die man dann einfach als Sternenhaufen, Spiralgalaxie, Stern oder nicht identifizierbar markieren kann. Inzwischen haben sich über 150.000 Freiwillige aus aller Welt beteiligt und so 50 Millionen Klassifikationen von etwa einer Millionen Objekte eingereicht. Dabei wurden nicht nur wunderschöne Bilder (meine persönlichen Entdeckungen) entdeckt, sondern auch ganz neue Objekte, wie ein „grüner Geist“, die nun erst von den Astronomen genauer untersucht werden müssen.

Galaxyzoo 2 Beta Merger
Galaxyzoo 2 Beta Screenshot eines Mergers

Bald startet das Projekt in eine neue Phase. Daher läuft zur Zeit ein Betatest von Galaxyzoo 2. Dazu wurden alle bisherigen Mitglieder über die letzte News eingeladen. Als Belohnung für die Teilnahme an einer Umfrage erhält man dann die URL zum Betatest. Dort kann man nun die Galaxien wesentlich besser einordnen als früher. So wird zum Beispiel gefragt, wie viele Spiralarme zu sehen sind. Eine Klassifizierung kann nun mehrere Schritte (bis zu acht bei einer Spiralgalaxie) umfassen. Und auch danach können noch weitere Schritte notwendig sein, so muß man die gerade klassifizierte Galaxie mit einer anderen vergleichen und zum Beispiel entscheiden, welche von beiden markanterer Spiralarme hat. Was allerdings negativ auffällt ist, daß die Galaxien nicht mehr mit Koordinaten verlinkt werden können, es wird nur noch das Bild angezeigt, vorher gab es noch die Objektnummer und einen Link. Über einen Klick auf Grafik anzeigen gelangt man allerdings auch zu dem Originalbild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.