Der UFO-Bullshit von Uri Geller & Pro7

Samstag abend 20:15 Uhr in Deutschland. Das Privatfernsehen in Gestalt von Pro7 setzt mal wieder ein grandioses Zeichen in Sachen Volksverdummung. Der Löffelverbieger Uri Geller will live in der Sendung Kontakt mit Außerirdischen aufnehmen: Dazu hat sich die Pro7Sat1-Gruppe sogar irgendwo in der Ukraine eine Sendeanlage und Europas größte Radioastronomieantenne in Italien geliehen, mit der auf die erhoffte Antwort von E.T. & Co gehorcht wird. Selbst der überzeugte Präastronautiker Erich von Däniken ist in der Sendung und darf seine spannenden Theorien verbreiten. Das ist aber nicht alles. Auch Apollo 14-Atronaut Edgar Mitchell wird per Telefon zugeschaltet. Die Avantgarde der Profis des extraterrestrischen Wissens ist am Start. Mit dieser Besetzung kann garnichts schiefgehen.

Das Konzept der Sendung besteht aus wilden Spekulationen, Halbwahrheiten, Verschwörungstheorien, Zaubertricks, verschwommenen Bildern, Fragen, die nie geklärt werden, sexy Telefonhotlinemitarbeiterinnen, chaotischen live-Schaltungen rund um die Erde und der Einbindung des Publikums vor den Bildschirmen. Am Ende wird es Montag in den Zeitungen heißen: UFO-Nacht in Deutschland – Fernsehsendung ließ Notrufe wegen angeblicher UFO-Sichtungen nicht verstummen.

Zwischendurch eine überraschende Meldung aus der Ukraine, irgendetwas würde das Signal stören. Ob es wohl veraltete sowjetische Technik ist oder der anwesende Gallileo-Moderator? Filmschnippsel mit mystischen Alien-, Mond- und Ufozusammenschnitten werfen Fragen auf, die nicht gelöst werden, den Zuschauenden aber verunsichern und das Gefühl verstärken, daß wir nicht allein sind. Die Antwort liegt irgendwo da draußen. Fox Mulder fehlt im Reigen der prominenten Gäste.

Oha, Sven Lund aus ? ruft an und hat gerade vorher eine U-Formation am Himmel gesehen. Wahnsinn! Kaum läuft so eine brilliante Sendung im TV und schon kommen die Aliens und UFOs aus allen Ecken und zeigen uns Deutschen mal ihr Gesicht oder ihre Auspuffrohre. Nicht schlecht sind auch die Videos, die an die Sendung geschickt werden. Eine verschwommene Gestalt, eindeutig als Alien zu identifizieren, huscht durch einen Korridor. Ich warte nur auf den Moment, in dem meine UFO-Fotos oder das Video meiner UFO-Bergung dort zu sehen sind. Faszinierend und erschreckend zugleich. Dieser Bullshit fesselt, obwohl er doch total sinnlos ist.

Wem die Formate wie Sam, Teenie-WG, Teenie-Tausch, Gallileo oder Taff nicht ausreichen und nicht mehr Brustvergößerungen, -verkleinerungen oder gar die 10 Wahrheiten über den Penis schon blöd genug sind, wird mit dieser Sendung nur noch mehr bestraft und zur Abkehr vom TV gebracht. Das Privatfernsehen liefert gerade das beste Argument zum ewigen Abschalten des Flimmerkastens.

Im Anschluß wird das Alien Nina Hagen auf die Suche nach Spuren ihrer Art begeben. Sicherlich ein weiterer Meilenstein in Sachen deutsche Fernsehgeschichte. Da möchte man doch Peter Lustig hervorzaubern und vor den Beginn der Sendung schneiden. Ausschalten!

4 Kommentare



  1. Muhahaha. Ich habe gestern Abend auch ziemlich laut gegröhlt bei den „Live-Schaltungen“ in die Ukraine und den Fotos/Videos. Den Schrott glaubt doch wohl hoffentlich niemand, oder? Ich bin dafür, dass PRO 7 künftig nur noch die Simpsons zeigt und gut is 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.