Konzerttip: HipHop am Sa. 18.10. im Ikuwo

Liebhaber von HipHop in Greifswald sollten am Samstag 18.10., solange sie nicht auf irgendwelchen Privatpartys abfeiern, das Ikuwo aufsuchen. Dort findet ab 18 Uhr ein Soliabend für Tierrechtsaktivisten aus Österreich statt. Der Abend startet mit einem Vortrag und soll dann ab 21 Uhr musikalisch  mit einem Konzert von den HipHop Acts Monkey Mob aus Berlin und Jales und Knopf aus Hamburg weitergehen. Auf deren MySpace-Seiten kann man sich schon davon überzeugen, dass dort wohl keine „Lutsch meinen … du F…“ Reime auftauchen werden. Hätte ich nicht schon etwas anderes geplant, würd ich mir die beiden Acts unbedingt anhören. Sowas gibt es ja sonst kaum in Greifswald.

7 Kommentare


  1. Fett!

    Endlich mal wieder ein Anlass das IKUWO in Grund und Boden zu rocken…

    Wir sehn uns Samstag!

    Antworten

    1. Ja, wir beide wohl eher nicht…oder du bist einer meiner Freunde, die sich hinter Pseudonymen verstecken, und hier so kommentieren, um mich wahnsinnig zu machen. 😛

      Antworten

  2. wir uns aber, hannes! woran erkenne ich dich denn?
    habe baggys, kappu und nen cap an^^
    wird geil!

    Antworten

  3. jay…ich hab keine cap und ne brille auf der nase 😛

    Antworten

    1. mist, das browserschnüffeltool hat mich verraten…

      Antworten

    1. Hahahaha!!! Sorry, ich kann nicht anders. Französischer Rap, Englischer Rap, Schwedischer Rap, Arabischer Rap, etc. klingen ja schon geil, aber Schweizer Rap ist ja mal der Hammer. Da kommen meine Vorurteile gegen einige Varianten der deutschen Sprache voll durch 😛

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.