Brief an Frau Holle

Wehrte Frau Holle,

ich kennen Sie nun schon seit zwei Jahrzehnten und habe mich sehr über Ihre Besuche gefreut. Leider sind sie in den letzten Jahren immer unregelmässiger vorbeigekommen und blieben kürzer. Die Experten behaupten, es wäre der Klimawandel, der Sie aufhält. Lassen Sie ihn doch einfach links liegen und von ihm nicht beirren! Eines stand aber jedesmal fest: im März kamen Sie jedes Jahr noch für ein kleines Abschiedsspiel vorbei, bevor Sie sich bis zum nächsten Winter nicht blicken liessen. Ihr jetztiger Besuch ehrt mich sehr, doch wieso haben Sie ihn nicht mit Väterchen Frost abgesprochen? So doll es auch schneit, nach spätestens 15 Minuten ist alles wieder weggetaut. Frau Holle, vielen Dank für den Schnee, den Sie mitbringen und mit dem Sie die graue Winterwelt genauso wie Kinderaugen zum Leuchten bringen! Könnte es Ihre Terminplanung zulassen, daß Sie dieses Jahr vielleicht schon im Dezember oder Januar zu Besuch kommen? Gerne können Sie dann auch etwas länger bleiben, als die sonst üblichen zwei Tage.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wunder

6 Kommentare


  1. Frau Holle in allen Ehren. Aber wie früher in der Schule einige Lehrer, hat auch die alte Dame meine Wenigkeit seit 2 Tagen auf dem Kieker. Morgens von wunderschönem Wetter mit Sonnenschein geweckt zieht Mademe es vor mich bei jedem Gang vor die Haustür spontan in einen wandelnden Schneemann zu verwandeln.

    So geschen gestern, als ich zum Prüfungsamt musste, hat sich die weiße Pracht pünktlich zum Aufbruch 14 Uhr „beglückt“. Auch heute wieder pünktlich zum Termin im Callcenter kam so einiges runter. Während der Schulung hat dann wie zum Hohn die Sonne geschienen und geblendet. Erst beim Verlassen des Callcenters hat sie wieder ihr Kissen über mir ausgeschüttelt. Gaaaaanz großes Tennis Frau Holle!

    Es versteht sich natürlich von selbst, dass seitdem bis jetzt mehr oder weniger die Sonne wieder scheint, ohne auch nur ansatzweise an Niederschläge zu denken. Da kann ich nur sagen „HMPF!“.

    Antworten

    1. Ja, dafür hat sie eine Begabung. Sie kommt neuerdings immer dann, wenn man sie nicht erwartet und es gerade nicht passt. Allerdings will ich dieses Jahr im nächsten Winter eine Schneeballschlacht vor der Uni-Bibliothek machen!

      Antworten

  2. Für uns Gartenfreunde beginnt der Frühling im März.
    Ob mit oder ohne dieser Frau Holle, wer immer sie auch sein mag. 🙂

    Antworten

    1. Als ich am Wochenende durch den Freistaat gefahren bin, lag da aber überall noch etwas weiße Pracht von Frau Holle. Und ja, wir haben inzwischen Frühling. Mekrt man ja auch an den extrem gestiegenen Temperaturen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.