Elektroschrott pt. II

In meinem Leben hatte ich bisher insgesamt sechs Handys. Es fing an mit einem Nokia 5130, dann kam das Sony CMD-J5 (super Handy!!!), das Siemens M50 (sehr robust, eigenet sich zum Bierflaschen öffnen), das SonyEricsson Z600 (was mir dreist geklaut wurde), das SonyEricsson K700i (kaputter Joystick –> Elektroschrott pt. I) und nun habe ich ein SonyEricsson W810i. Wie man schnell merkt, habe ich eine Vorliebe für Handys aus dem Hause Sony bzw. SonyEricsson.

Doch bis auf die klobigen und robusten Handys von Siemens und Nokia hatten alle Mobiltelefone von SE (ich kürz das jetzt mal ab) irgendwann einen Defekt. Das CMD-J5 wurde wegen eines Softwarefehlers eingeschickt. Das K700i hatte einen kaputten Joystick. Das Z600 habe ich nicht lange genug besessen, um einen Defekt zu finden. Jetzt ist mein knapp ein Jahr altes W810i dran.

Ich wollte vorhin nur ein Foto per USB auf meinen PC laden. Nachdem auch nach 10 Minuten das Handy immer noch nicht als USB-Device eingebunden war, zog ich vor Ungeduld den USB-Stecker. Ob der Defekt nun dadurch ausgelöst wurde, weiß ich nicht. Aber seitdem blinkt der Bildschirm fröhlich in weiß vor sich hin. Als ob da jemand SOS funken würde. Eine Suche im Internet führt dann zu Leuten mit dem gleichem Problem. Angeblich ist die Software kaputt und muss wieder neu raufgespielt werden. Per automatischem Softwareupdate, das bei SE auf der Website herunterzuladen ist, geht dies bei mir leider nicht. Also morgen in den O2-Laden und hoffen, daß die mir das ohne Zicken raufmachen. Schliesslich bin ich ja ein böser Online-Kunde und es gab keine Provision für mich. Achja, und ich habe natürlich ausserhalb der Servicezeiten bei der SE Hotline angerufen. War ja klar. Wie sollte es anders sein!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.