Phrasendrescher

Es gibt so einige Sätze, die hört oder sagt man jeden Tag. Nein, das „Moin moin“ zum Busfahrer mein ich jetzt definitiv nicht. Ich rede hier von Standardsätzen oder -phrasen. Mir fällt sowas immer dann auf, wenn ich in der Tankstelle stehe und innerhalb von 4 oder 6 Stunden, je nachdem welche Schicht ich gerade hab, mindestens fünf solcher typischen Sätze, die in Tankstellen nun mal gesagt werden, fallen. Als Beispiele seien hier genannt:

  1. Ich nehm immer von hinten, da sind die Flaschen noch richtig kalt.
  2. Das ist aber ganz schön teuer. Nun ja, junger Mann, sie können ja nichts dafür.
  3. Heute morgen war das noch einen cent teurer. Da hab ich ja Glück gehabt.
  4. Das ist dann der letzte für heute.
  5. Was sie haben keine Steckis mehr?!
  6. Können sie sich bitte mal eben meinen Motor ansehen?!

Liebe Kunden, ich möchte euch hiermit mal kurz was zu jedem dieser Sätze schreiben. Wenn sich jetzt jemand beleidigt fühlt, dann kann er von mir aus auch gerne woanders tanken, wenn er denn gerne einen cent (oh soviel!) mehr bezahlen möchte.

Also zu 1. die Flaschen ganz hinten sind niemals die kältesten! Wenn ich nachfülle landen hinten die warmen neuen Flaschen. Inzwischen tu ich euch aber mal ab und zu den Gefallen und laß die warmen vorne. Dann kommt allerdings wieder irgendsoein Vollhorst und meint die Flaschen vorne wären ja mal wieder ganz besonders kalt und lecker.

2. Ja, natürlich kann ich für die hohen Preise garnichts. Ich bin doch nur der schlecht bezahlte 400€ Minijobber, der niemals auf den Gedanken kommen würde, die Preise zu erhöhen. Naja, ausser, wenn ihr so krass nervt. Dann denk ich schon darüber nach, mal auf 2,30€ für den Liter Super zu gehen. Nur, um eure verdutzten Gesichter zu sehen, wenn ihr dann reinkommt und fragt, ob der Preis wirklich so hoch ist.

3. Stimmt wir haben vor ungefähr zwei Stunden den Preis gesenkt. Hm…sie haben vollgetankt. 40 Liter. Also sage und schreibe 40 cent gespart. Wow! Was machen sie nun damit? Den überteuerten Whiskey kaufen! Super angelegt!

Das war vielleicht der 4. vorvorletzte Kurze, den sie heute gekauft haben. Und morgen wird es wieder der „letzte“ sein. Ich kenne das Spiel. Jeden Abend der gleiche Satz. Ja, weil es draussen so kalt ist und sie zum Rauchen raus müssen, kaufen sie sich also drei kleine Jägis. Aha! Super Begründung.

5. Laut irgendeinem neuen „Wir haben beim letzten Gesetz mal wieder eine abgefuckte Lücke gelassen und müssen die nun stopfen“-Verordnung werden sogenannte Steckis jetzt voll versteuert. Oh sie wissen garnicht, daß es Tabaksteuern oder den Israel – Libanon Krieg gibt. Na denn. Wer nur BILD-Zeitung liest, kann ja einfach nicht mitbekommen, was in der Welt so passiert. Für jede Bildungslücke, die ich bei den Kunden versuche zu schließen, müßte ich eigentlich extra Vortragsredner-Honorar bekommen.

Verdammt nochmal! 6. Die Zeiten als Heinz Rühmann mit lachendem Gesicht ihren Wagen betankt hat, sind nun allemal vorbei. Eine Tankstelle heißt so, weil man da tanken kann. Nichts Motorcheckstelle oder so. Ausserdem sollten sie sich bitte merken, daß ich keine Ahnung von Öl, Benzin oder sonstwas was mit Autos zu tun hat, habe. Ich kassiere und fülle das Bier nach. Mehr muß ich nicht wissen. Das ist schließlich kein Ausbildungsberuf.

Ich denke, damit ist nun alles gesagt. Fühlt euch nicht persönlich angegriffen, liebe Freunde des Benzinzapfhahns. Wir sehen uns morgen wieder! 18 Uhr Herr Wunders Schicht beginnt. Mal sehen, was denn dann wieder so an Phrasen oder Freaks kommt.

2 Kommentare


  1. Mein Gott… Du machst einen ja Angst O.O Aber die bei der Tankstelle sind ja immer ein bisschen… komisch 😛

    Antworten

  2. Ey, lustig! Ich hab gelacht! Höhö, jetzt weiß ich immer was ich für Sprüche bringe, wenn ich das nächste mal tanke! Den mit dem Motor anschauen finde ich besonders gut, da werde ich mal nen paar Abarten bringen wie: „Herr Tankwart, einmal Reifen wechseln bidde und der Aschenbecher könnte auch mal wieder geleert werden. Zack! Zack! Oder soll ich dir Beine machen…“ Naja, vielleicht auch nicht…;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.