der gute Herbst

Da stand er dann doch ganz unerwartet vor der Tür der Tankstelle und schickte mir seinen kühlen Atem entgegen. Gegen 21:30 Uhr war er gekommen. Nur wollte er nicht tanken, Zigaretten oder Alkohol kaufen. Er machte sich es stattdessen so richtig gemütlich da draussen und meinte, das wäre jetzt Zeit hier zu bleiben. Mein alter Freund der Herbst hatte sich nichtmal vorher angekündigt, denn wenn ich das gewußt hätte, wäre ich doch niemals in T-Shirt gekommen. Da kann ich ja nur hoffen, daß Bronchitis und Schnupfen nicht auch noch vorbei kommen. Die beiden sind immer so extrem anstrengend.

Der Herbst ist leider unfreundlich zu unseren Katzen. Während der Sommer draussen war, wollten sie nachts nie reinkommen, doch kaum steht der Herbst draussen, da kommen sie artig nach Hause, um im warmen zu schlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.